Bösendorfer-Flügel Modell 290 Imperial

Der Imperial-Konzertflügel ist mit einer Länge von 290 cm der größte Flügel der Bösendorfer-Serie. Am 16. Januar 2017 beschloss der Kirchengemeinderat der Stiftskirche die Anschaffung und Vorfinanzierung eines solchen Instrumentes, nachdem zuvor verschiedene Flügel leihweise zur Verfügung standen und das Klavierhaus Piano Hölzle, Sindelfingen, nun ein sehr attraktives Angebot vorlegte. Der neue Flügel ist mit seiner Größe in der Lage, den großen Kirchenraum vom pianissimo bis fortissimo klanglich zu füllen und Gottesdienste, Motetten und Konzerte in angemessener Form mitzugestalten. Auch für die Gemeindebegleitung einer vollen Kirche wird dieses Instrument nun geeignet sein.

Der Bösendorfer Imperial wurde bereits 1909 auf Anregung von Ferrucio Busoni entwickelt, der Wert darauf legte, bei seinen Klaviertranskriptionen Bach’scher Orgelwerke einen erweiterten Tonumfang im Bass zu haben. So hat dieser Flügel als weltweit einzige Serie einen Umfang von exakt 8 Oktaven oder 97 Tasten (anstatt 88), der bis Subkontra-C hinunterreicht und damit auch vom Tonumfang ein pianistisches Gegengewicht zur Großen Orgel setzen kann. Damit der an einen normalen Tonumfang gewöhnte Pianist durch den erweiterten Tastenumfang nicht verwirrt wird, baute Bösendorfer die 9 zusätzlichen Tasten unterhalb von Kontra-A mit schwarzen Untertasten (und schwarzen Obertasten).

Bei der Finanzierung des Flügels ist die Stiftskirchengemeinde auf Spenden angewiesen und für eine solche sehr dankbar. Nachfolgend finden Sie einen Überweisungsträger.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lauschen der bezaubernden Klavierklänge und bedanken uns herzlich für Ihre Spende!

Spenden

Pfarramt Stiftskirche Ost
IBAN DE94641500200000135803
SOLADES1TUB
„Ein Flügel für die Stiftskirche“

Überweisungsträger