Aktuelles

17.07.2017

21. Tübinger Orgelsommer

„Le Grand Orgue – Charles-Marie Widor und seine Schule“ - Im Zentrum des diesjährigen Orgelfestivals stehen die symphonisch-französische Orgelmusik und im Besonderen die Komponisten Charles-Marie Widor (1844-1937), Professor am Pariser Conservatoire sowie Organist an der bis heute berühmten Cavaillé-Coll-Orgel der Kirche St. Sulpice, und sein Assistent und Schüler Louis Vierne (1870-1937), Organist an Notre-Dame, die beide vor 80 Jahren starben. Sie gelten als Begründer der französischen Orgelsymphonie.

Besonders laden wir ein zur Orgelfahrt, die bereits zu Beginn des Orgelsommers, am Samstag, 29.07., stattfindet: wir haben die seltene Gelegenheit, die weltweit einzigartige Orgelsammlung der Stuttgarter Musikhochschule zu besichtigen. Neben hochkarätigen Orgelkonzerten bieten wir auch wieder Ungewöhnliches: Orgel & Flügel, Orgel & Trompete, Orgel für Kinder (Karneval der Tiere) (siehe auch Seite 10), Orgel & Gesang (mit dem weltberühmten Bassbariton Klaus Mertens) und vieles mehr. Neben den internationalen Samstagskonzerten finden mittwochs um 18 Uhr wieder unsere Orgelmusiken „Orgel.6“ statt; und jeden Mittag (Mo-Fr) um 12.15 Uhr haben Sie die Gelegenheit, eine etwa 20-minütige „Orgelmusik am Mittag“ zu hören. Das große Abschlusskonzert spielt der weltweit führende Experte für französisch-symphonische Orgelmusik, Ben van Oosten aus Den Haag. Sie merken: ein Besuch beim Orgelsommer lohnt sich auf jeden Fall. Alle Termine finden Sie auf der beiliegenden Postkarte und unter www.tuebinger-orgelsommer.de.
Wir freuen uns über Ihr Kommen! Herzliche Einladung! Bienvenue! Jens Wollenschläger


« zurück