Aktuelles

07.01.2018

MOTETTE - Werke für Mezzo-Sopran & Orgel

Am Samstag, 13.01.2018 wird die MOTETTE mit dem Titel „Drei Kön`ge wandern aus Morgenland“ um 20:00 Uhr in der Stiftskirche Tübingen von der Mezzo-Sopranistin Uta Runne (Berlin) und dem Organisten Thorsten Hülsemann (Künzelsau) gestaltet. Im Mittelpunkt des Programms stehen geistliche Lieder und Arien der Spätromantik und der Jahrhundertwende von Hugo Wolf, Max Reger, Peter Cornelius mit thematischen Bezug zu Weihnachten, Maria, Neujahr und Epiphanias.

Da alle Komponisten dieses Programms in den Meistern der Barockmusik, insbesondere in Johann Sebastian Bach ihr Vorbild sahen, wird das Programm mit der Orgelfuge über die Tonfolge B-A-C-H als Hommàge an den ehrwürdigen Thomaskantor eröffnet. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus festlichen und besinnlichen Klängen.

Uta Runne hat sich in zahlreichen Opernaufführungen sowie klassischen und geistlichen Konzerten einen Namen gemacht und ist im In- und Ausland konzertant tätig. 2010 war sie Finalistin im internationalen Oratorienwettbewerb in Rom und 2011 gab sie ihr Debüt im Berliner Schauspielhaus.

Organist Thorsten Hülsemann studierte an den Musikhochschulen Lübeck und Trossingen Kirchenmusik und Gesang. Er ist seit 2007 Bezirkskantor im Dekanat Künzelsau. Auch ihn führt eine rege Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist und Sänger durch viele Länder. In letzter Zeit widmet er sich bevorzugt der Orgelliteratur der französischen Spätromantik und des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Der Eintritt ist wie immer frei!


« zurück