Aktuelles

08.04.2018

MOTETTE - Klaviermusik von Fanny Hensel-Mendelssohn

In der MOTETTE in der Tübinger Stiftskirche erklingen am Samstag, den 14. April 2018, um 20:00 Uhr unter dem Motto „Holde Träume“ selten gespielte Klavierwerke von und in Erinnerung an Fanny Hensel-Mendelssohn. So werden die „Drei Stücke für Klavier zu vier Händen“ und der Zyklus „Das Jahr“ (Auszüge) für Klavier solo von Fanny Hensel-Mendelssohn zu hören sein, welche erst Ende des 20. Jahrhunderts, ca. 150 Jahre nach deren Entstehung, veröffentlicht wurden. Zudem die „Hommage an Fanny Mendelssohn“ der zeitgenössischen Komponistin Barbara Heller mit in das Werk integrierten Lesungen aus Briefen Fanny Hensel-Mendelssohns. Die Aufführenden sind Sachi Nagaki & Jean-Christophe Schwerteck (Klavier) und Karin Hoffmann (Sprecherin).


Sachi Nagaki und Jean-Christophe Schwerteck sind beide Preisträger nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe. Neben ihrer beider ausgedehnten Konzerttätigkeiten als Solisten und Kammermusiker bilden sie auch ein Klavierduo, das sich auf internationaler Ebene einen ausgezeichneten Ruf erworben hat und in europäischen und asiatischen Ländern konzertiert.   Karin Hoffmann lebt als Klavierlehrerin und Sängerin in Tübingen. Die Mezzosopranistin ist Schülerin von Sibylla Rubens. Sie gestaltet Konzertprogramme, die Musik und Literatur verbinden.
Der Eintritt ist wie immer frei.


« zurück