Aktuelles

22.07.2018

INSEL-GOTTESDIENST HEUTE IN DER STIFTSKIRCHE

Aufgrund des nassen Wetters wird der Inselgottesdienst heute um 11 Uhr in der Stiftskirche stattfinden. Den Gottesdienst zum Motto aus der Bergpredigt gestalten Pfarrer Christian Moussavou und Gemeindereferentin Angela Beck (Liturgie) und Pfarrerin Susanne Wolf (Predigt) gemeinsam mit den Kinderkirchteams. Die musikalische Begleitung übernimmt der Posaunenchor. Mit Getränken und Imbiss versorgen uns anschließend Mitarbeitende der ökumenischen Tübinger Bahnhofsmission.
FÜR DIE KONFIS: Ihr müsst erst um 10.45 Ihr in der Kirche sein.

mehr »


22.07.2018

„Kunst der Fuge“ – Schlusspunkt „BACH – DAS ORGELWERK“

An J.S. Bachs 268. Todestag, dem 28.Juli 2018 findet in diesem Jahr zum einen als Abschluß der Gesamtaufführung des Bachschen Orgelwerks und zugleich als Eröffnung des 22. Tübinger Orgelsommers um 20 Uhr in der Stiftskirche Tübingen ein ganz besonderes Orgelkonzert statt: Ingo Bredenbach spielt das ‚opus summum‘ der kontrapunktischen Kunst Bachs, „Die Kunst der Fuge“ (BWV 1080), quasi ein ‚Musterbuch’ der Fugenkomposition. Lisa Nägele/ Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen wird um 19.15 eine Werkeinführung auf der Orgelempore der Stiftskirche geben. Im Anschluss an dieses Abschlusskonzert des Orgelzyklus „BACH: Das Orgelwerk – auf dem Weg zum Bachfest 2018“ laden der „Freundeskreis Tübinger Motette“ und der „Förderverein Stiftskirchenorgel“ zu ‚Wein unter den Platanen‘ im Stiftskirchen-hof ein. Der Eintritt ist frei.

mehr »


22.07.2018

Gesprächskonzert auf der Orgelempore zur „Kunst der Fuge“

Am Freitag, 27.7.2018 findet um 19.00 Uhr in der Reihe „MUSIK • HÖREN • LERNEN“ das mittlerweile 53. Gesprächskonzert auf der Orgelempore der Stiftskirche Tübingen zum Thema „Die Kunst der Fuge“ – Einblicke in Bachs Kompositionsstube“. Ingo Bredenbach wird allgemein verständlich in das Abschlusskonzert der seit 21.März 2014 laufenden Reihe der Gesamtaufführung aller Bachschen Orgelwerke mit Klangbeispielen und Erläuterungen einführen: die Aufführung der „Kunst der Fuge“.

mehr »


15.07.2018

MOTETTE - "Symphonische Psalmen"

In der nächsten MOTETTE am Samstag, den 21.7.2018 um 20 Uhr musiziert der BachChor Tübingen unter der Leitung Ingo Bredenbach gemeinsam mit dem Klavierduo Hayashizaki & Hagemann unter dem Motto „Symphonische Psalmen“ Werke von Heinrich Schütz (Doppelchörige Psalmen aus den „Psalmen Davids“ (1619): Psalm 84 „Wie lieblich sind Deine Wohnungen“ und Psalm 98 „Singet dem Herrn ein neues Lied“), Felix Mendelssohn („Denn er hat seinen Engeln befohlen“), Paul Hindemith („Engelkonzert“ aus der Symphonie „Mathis der Maler“), Igor Strawinsky („Psalmensymphonie“, bearbeitet von Dimitri Schostakowitsch.Erstmals in der Aufführungsgeschichte der Psalmensinfonie wird der Chorsatz von Igor Strawinsky mit dem Arrangement für Klavier zu vier Händen von Dimitri Schostakowitsch kombiniert. Hinweise auf eine bisherige Aufführung in dieser Besetzung (Chor und Klavier zu vier Händen) liegen nicht vor, sicherlich ist die Aufführung dieser Fassung in der MOTETTE eine deutsche Erstaufführung, wenn nicht gar eine Welt-Uraufführung
Der Eintritt ist frei!

mehr »


12.07.2018

Der neue Gemeindebrief ist erschienen

Im neuen Gemeindebrief informieren wir Sie über Abschied und Beginn im Gemeindebüro, über das Umweltaudit und den Inselgottesdienst und natürlich über all die anderen Ereignisse, Termine, Gottesdienste und Veranstaltungen in der Stiftskirchengemeinde. Wir Freude beim Lesen!

mehr »


12.07.2018

Musik im Gottesdienst

Im Taufgottesdienst (Predigt: Dr. Kim Apel) um 9.30 Uhr am Sonntag, 15.Juli 2018 singt die Kantorei der Stiftskirche unter der Leitung von Ingo Bredenbach Werke von J.S. Bach (Kyrie und Gloria G-Dur, aus der Missa BWV 236, sowie den virtuosen Chorsatz "Nun danket alle Gott") und zwei Motetten von Moritz Hauptmann („Sei stille dem Herrn“, „Du bist ja doch der Herr“), der zur Zeit Mendelssohns Thomaskantor in Leipzig und somit einer der Nachfolger Bachs war. Jens Wollenschläger spielt Orgel.

mehr »


10.07.2018

PRIMA VISTA – Tübinger Vom–Blatt–Singen 2018

Die beliebte Reihe PRIMA VISTA – Tübinger Vom–Blatt–Singen wird am Montag, den 16.Juli 2018 fortgesetzt werden: von 19.00-20.00 auf der Orgelempore der Stiftskirche wird dieses Mal Chormusik von J.S.Bach - quasi 'aus dem Weg zum Bachfest 2018' - ausgewählt von KMD Prof. Ingo Bredenbach ausprobiert und gesungen werden. Diese offene Form des Chorsingen wendet sich auch an Menschen, die nicht allwöchentlich an einer Chorprobe teilnehmen wollen oder können und dennoch gerne (mal wieder) singen möchten. Pro Monat gibt es einen Termin, dessen Programm jeweils neu ausgesucht wird. Die weiteren Termine nach den Sommerferien sind: 17.9., 22.10. und die Montage nach den Adventssonntagen. Der Eintritt ist frei!

mehr »


08.07.2018

MOTETTE - „Symphonische Dichtung“

In der nächsten Motette in der Stiftskirche Tübingen am Samstag, den 14.7.2018 um 20 Uhr sind Natalia Ryabkova (Orgel; vormals „Kirchenmusikerin im Praktikum“ an der Stiftskirche) und das Brenzhaus Orchester Stuttgart unter der Leitung von Christopher Jöckel zu Gast. Unter dem Motto „Symphonische Dichtung“ musizieren sie Werke von Josef Gabriel Rheinberger (2.Konzert für Orgel und Orchester g-moll, op. 177) und Antonín Dvorák (Sinfonie Nr.7 d-moll, op. 70).
Der Eintritt auch zu dieser MOTETTE ist frei!

mehr »


06.07.2018

Gespräch am Vormittag - "...wie Musik predigt"

Im Rahmen der Reihe "Gespräch am Vormittag" hält KMD Ingo Bredenbach "auf dem Weg zum Bachfest" am Donnerstag, den 12. Juli 2018 von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr auf der Orgelempore der Stiftskirche einen Vortrag zum Thema "Musik und Rhetorik oder wie Musik predigt". Anhand ausgewählter Choralbearbeitungen Johann Sebastian Bachs, vor allem aus dem "Orgelbüchlein" erläutert er die Möglichkeiten des Komponisten Bach, theologische Erkenntnisse in Musik zu (über)setzen.
Der Eintritt zu diesem Vortrag mit zahlreichen Klangbeispielen ist frei.

mehr »


30.06.2018

MOTETTE - Hymnus-Chor trifft Raschèr Saxophon Quartett

Saxophon-Sound und Chorklang treffen am Samstag, 7. Juli um 20 Uhr unter dem Titel „Chor. Klang. Saxophon. – Hymnus trifft Raschèr“ in der Motette der Stiftskirche Tübingen aufeinander: Gemeinsam musizieren die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und das bekannte Raschèr Saxophon Quartett Werke von Johann Sebastian Bach und Claudio Monteverdi. Hinzu kommt die Aufführung einer Auftragskomposition des Komponisten und Pianisten Christoph Grund auf den Predigertext „Alle Flüsse fließen ins Meer, doch wird das Meer nicht voll“ aus dem Alten Testament für großen gemischten Knabenchor, Saxophon-Quartett und Schlagwerk. Das Programm wird mit eigenen Beiträgen beider Ensembles abgerundet. Die Leitung hat Rainer Johannes Homburg. Die Motette wird von SWR2 mitgeschnitten. Der Eintritt auch zu dieser MOTETTE ist frei!

mehr »


1 | 2 | 3 | 4 | Letzte Seite