Diakonische Gemeinde

  • add Gemeindediakonat

    Gemeindediakon Klaus Forschner ist unser Ansprechpartner für die Seniorenarbeit, den Besuchskreis und für einen Teil der Ehrenamtlichen. Er ist Kontaktperson für schon bestehende Angebote in diesem Bereich, kommt mit Ihnen bei Fragen zum Älterwerden ins Gespräch und stellt einen Kontakt her, falls Sie einen Besuch bekommen möchten. Der diakonische – also unterstützende – Gedanke steht im Mittelpunkt. Gerne vermittelt er auch zu anderen Anlaufstellen innerhalb und außerhalb der Stiftskirchengemeinde.

    Bei Bedarf können Sie mit Diakon Forschner einen Termin vereinbaren, für ein Telefonat, einen Besuch oder eine Veranstaltung.
    In der Regel ist das Büro Dienstag vormittags, Mittwoch nachmittags (nach dem Mittwochstreff) und Freitag vormittags besetzt. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet, Sie können gerne eine Nachricht aufsprechen.

     

     

  • add Besuchskreis

    Besuch zu bekommen ist eine wohltuende Abwechslung. Gerade wer alleine lebt, weiß das zu schätzen und freut sich auf Gesellschaft. Wir sind eine Gruppe von neun Frauen und Männern, die ehrenamtlich Menschen aus der Gemeinde besuchen. Wir besuchen unabhängig davon, ob jemand alt oder jung, krank oder gesund ist. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, oder treffen uns mit Ihnen zu einem kleinen Spaziergang. Wir haben uns verpflichtet, alles, was wir sehen und hören für uns zu behalten. Wir freuen uns, wenn Sie von unserem Angebot Gebrauch machen. Wenn Sie etwas Zeit übrig haben und bei uns mitmachen möchten, freuen wir uns ebenso.

  • add Gemeindedienst

    Die Frauen und Männer der Gemeindedienstes sind Glückwunschboten! Im Auftrag der Kirchengemeinde überbringen Sie den Seniorinnen und Senioren die Glückwünsche unserer Gemeinde zum Geburtstag. Der Gemeindedienst trifft sich ein Mal im Monat im Gemeindehaus Lamm, um sich auszutauschen und die anstehenden Geburtstage in den Blick zu nehmen.

  • add Asyl-Arbeitskreis

    Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlich Engagierten (derzeit ca. 15 aktiv), überkonfessionell, Frauen und Männer, Studierende, Berufstätige, RentnerInnen.                                                                      1993 wurde die Gruppe aus der Stiftskirchengemeinde heraus gegründet, sie wird von dort aus getragen und unterstützt: ideell, verwaltungstechnisch und finanziell (z.B. durch Spendenaktionen und Gottesdienstkollekten für Projekte und die laufende Arbeit. Bei Bedarf wird Supervision ermöglicht).

    Tätigkeitsbereiche und Projekte

    • Begleitung von Familien und einigen Einzelpersonen in verschiedenen Anschlussunterbringung in Tübingen, z.B. Heuberger Tor Weg, Horemer, Stuttgarter Str.  (Besuche, Begleitung zum Arzt, zu Behörden etc.)
    • Freizeitangebote für die Kinder (pausieren derzeit wegen Corona)
    • Ausflüge, Besuche von kulturellen Veranstaltungen, Museen, Freibad etc. (pausieren derzeit wegen Corona)
    • Gemeinsam Feste feiern ( ist leider derzeit auch nicht möglich)
    • Deutschförderunterricht für Einzelpersonen an verschiedenen Tagen in der Woche
    • Nachhilfe- u. Schularbeitenbetreuung, teilweise Einzelförderung in enger Zusammenarbeit mit den Schulen
    • Fahrrad-Aktionen (Beschaffung und Reparatur) bei Bedarf
    • Politische Arbeit soweit möglich
    • Jährliche Freibadsaisonkartenaktion für die Kinder aller Tübinger AsylbewerberInnen und ein Elternteil
    • Finanzielle Unterstützung von Flüchtlingen  „wo am nötigsten“ (z.B. Übernahme von weiterführenden Deutschkursen, Hilfe zum Lebensunterhalt, Zuschüsse für Rechtshilfe etc.)
    • Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Asylzentrum und den Koordinationsstellen für Flüchtlingsarbeit von Stadt Tübingen und Diakonischem Werk / Caritas besteht die Möglichkeit des Zugangs zu Fortbildungsangeboten und der Vernetzung mit anderen Flüchtlingsinitiativen.
    • Ebenso ist die Pflege eines regelmäßigen und konstruktiven Kontaktes zu den verantwortlichen Behörden (Sozialbetreuung, Unterbringung) wichtig und hilfreich.

    Kontakt:

    Eva Arnold-Schaller
    E-Mail: eva.arnold-schaller@elkw.de

    Spendenkonto:
    Evangelische Stiftskirchengemeinde Tübingen
    IBAN DE94 6415 0020 0000 1358 03
    Vermerk: Asyl-Arbeitskreis

  • add Diakonisches Werk Tübingen

    Die Angebote des Diakonischen Werkes zum Thema Sozial- und Lebensberatung, Kurberatung, Migration und Flüchtlingsarbeit finden Sie unter: https://www.kirchenbezirk-tuebingen.de/bezirk/diakonisches-werk/
    Schauen Sie gerne vorbei.

  • add Dianoniestation Tübingen

    Die Diakoniestation Tübingen bietet Leistungen rund um das Thema Pflege an, sehen Sie unter:
    https://www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-tuebingen.de/diakoniestation/
    Sie sind willkommen.

 

St. Martin teilt seinen Mantel mit einem Bettler.

 

Termine

Kontakt

Klaus Forschner

Diakon
Am Markt 7
72070 Tübingen
Telefon: 07071/5032
Fax: 07071/253634
diakonatdontospamme@gowaway.stiftskirche-tuebingen.de