Aktuelles

16.02.2020

"Vierzig Tage" - von Dekanin Elisabeth Hege

Am Aschermittwoch beginnt die Passions- oder Fastenzeit. Sieben Wochen dauert sie. Die Aktion „Sieben Wochen ohne…“ hat das wieder verstärkt zu Bewusstsein gebracht. Aber wie kommt es zu den sieben Wochen? Eigentlich geht diese Zahl von Aschermittwoch bis zum Ostersonntag doch nicht ganz auf.

mehr »


15.02.2020

Gemeindebrief 1/2020


09.02.2020

MOTETTE - „Singet! – Raummusik zu Psalm 98“

Am Samstag, den 15.2.2020 singt in der 2.999. MOTETTE um 20 Uhr in der Stiftskirche unter dem pragmatischen Titel „Singet! – Raummusik zu Psalm 98“ der Kammerchor Baden-Württemberg unter der Leitung von Jochen Woll Werke für Chor a cappella von Claudio Monteverdi, Johann Sebastian Bach („Singet dem Herrn“), Heinrich Schütz („Jauchzet dem Herrn“), Felix Mendelssohn, Hugo Distler. Der Eintritt ist frei!

mehr »


07.02.2020

König Drosselbart am 16. Februar 2020

Die Tübinger Kinderkantorei führt am Sonntag, 16. Februar, um 17 Uhr Gunther Martin Göttsches Singspiel „König Drosselbart“ nach dem Märchen der Gebrüder Grimm auf. Die szenische Aufführung erzählt, wie es nach vielen Irrungen und Wirrungen zum Happyend kommt und die ungezogene, zickige Prinzessin zur Frau des Königs Drosselbart und eine würdige Königin wird.

mehr »


05.02.2020

3.000. MOTETTE - ein Festwochenende

Georg Friedrich Händel: „Messiah“
Samstag, 22.2.2020, 20.00 Uhr
„Messiah“ – sing along: Chormusik aus Händels „Messiah“ zum Mitsingen (ohne Probe). Bitte bringen Sie eigene Klavierauszüge mit.

Sonntag, 23.2.2020, 17.00 Uhr
„Messiah“ – zum Hören: leicht gekürzte Gesamtaufführung des „Messiah“

Es musizieren neben der Gemeinde am Samstag an beiden Tagen:
Christine Reber (Sopran), Christine Müller (Alt), Marcus Elsäßer (Tenor)
Georg Gädker (Bass), Kantorei der Stiftskirche & ensemble vocale piccolo Camerata viva Tübingen, Leitung: Ingo Bredenbach
Der Eintritt zur Motette und zum Festkonzert ist frei!

mehr »


02.02.2020

MOTETTE - „Original und Übersetzung – Orgel & Bach-Jazz“

In der nächsten MOTETTE am Samstag, den 8.2.2020 um 20 Uhr in der Stiftskirche Tübingen erklingen unter dem Motto „Original und Übersetzung – Orgel & Bach-Jazz“ Werke von J.S. Bach: Toccata und Fuge d-moll für Orgel (BWV 565), Concerto G-Dur Orgel (BWV 592a), Phantasie und Fuge g-moll (BWV 542) und das Concerto a-moll nach Antonio Vivaldi (BWV 593). Es musizieren Ingo Bredenbach (Orgel) & das Thomas Gabriel Trio: Gunnar Polansky (Bass), Martin Klusmann (Schlagzeug), Thomas Gabriel (Klavier).
Der Eintritt ist frei!

mehr »


26.01.2020

MOTETTE - „Nunc dimittis“

In der nächsten MOTETTE am Samstag, den 1.2.2020 um 20 Uhr werden unter dem Motto „Nunc dimittis“ die Ensembles VocaBella Tübingen & Vocapella Limburg Werke von Gustav Holst („Nunc dimittis“), Giovanni Pierluigi da Palestrina („Nunc dimittis“), Max Reger („Morgengesang“, „Nachtlied“, op. 138), Colin Mawby („O magnum mysterium“), Orlando di Lasso & Carl-Bertil Agnestig singen. Die Leitung haben Monika Zacharias & Tristan Meister.
Der Eintritt ist frei!

mehr »


19.01.2020

MOTETTE - „Die Liebe Gottes“

In der nächsten MOTETTE am Samstag, den 25.1.2020 um 20 Uhr in der Stiftskirche Tübingen mit dem Titel „Die Liebe Gottes“ wird der Kammerchor Concerto vocale Tübingen unter der Leitung von Peter Unterberg Werke von Henry Purcell, Claude Le Jeune, Peter Cornelius u.a. singen. Der Eintritt ist - wie immer - frei!

mehr »


12.01.2020

MOTETTE - "Vivat Beethoven"

In der nächsten MOTETTE am Samstag, den 18.1.2020 um 20 Uhr in der Stiftskirche Tübingen wird in der Reihe „Beethoven zum 250. Geburtstag“ Sachi Nagaki (Bösendorfer-Flügel) unter dem Motto „Kampf und Sieg“ Werke von Ludwig van Beethoven spielen (Sonate f-moll „Appassionata“ (op. 57), „Variationen und Fuge über das „Eroica-Thema“ Es-Dur (op. 35), Bagatelle g-moll (op. 119,1)). Der Eintritt ist - wie immer - frei!

mehr »


10.01.2020

Georg Friedrich Händel

Im 9.30-Uhr-Gottesdienst am Sonntag, 12.1.2020 in der Stiftskirche (Predigt: Pfarrerin Susanne Wolf) wird der bisherige Kirchengemeinderat verabschiedet und die neuen Kirengemeinderätinnen und - räte festlich in ihr neues Amt eingeführt werden. Aus diesem Anlass musiziert die Kantorei der Stiftskirche zusammen mit Jens Wollenschläger (Orgel) unter der Leitung von Ingo Bredenbach prächtige Musik aus dem "Messiah" von Georg Friedrich Händel: "And the glory of the lord", "Halleluja" und das große Schluss-Amen.

mehr »


Erste Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Letzte Seite