Aktuelles

18.06.2020

MOTETTE - "... fast unspielbar" - Vivat Beethoven

Am Samstag, den 20.Juni 2020 finden wieder zwei Motetten mit demgleichen Programm um 19 und um 21 Uhr in der Stiftskriche Tübingen statt. Jean-Christophe Schwerteck (Bösendorfer Flügel) spielt die Große Sonate für das Hammerklavier B-Dur, op. 106 von Ludwig van Beethoven(1770–1827). Die Motette findet wie immer bei freiem Eintritt statt. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss beim Betreten und Verlassen der Stiftskirche sowie in den Gängen getragen werden.

Die „Hammerklavier-Sonate“ gilt, aufgrund ihrer musikalischen Komplexität, ihrer Tiefgründigkeit und ihrer riesigen Dimensionen, aber auch wegen ihrer spieltechnischen Schwierigkeiten, als eines der herausforderndsten Werke der Klavierliteratur. Das 1817–1818 komponierte Werk entstand in einer tiefen Lebenskrise Beethovens: Im März 1818 war der Komponist komplett ertaubt, ohne jegliche Hoffnung auf Heilung, zudem hatte er u.a. große finanzielle Probleme.


« zurück