Aktuelles

21.06.2020

MOTETTE - „Letzte Elegien“

Am Samstag, den 27.6.2020 finden wieder zwei Motetten um 19 und um 21 Uhr in der Stiftskriche Tübingen statt. Das Hohenloher Streichquartett mit Magdalene Kautter und Dietrich Schüz (Violinen), Wolfgang Hermann-Kautter (Viola) und Jörg F. Baier (Violoncello) spielen drei Contrapunkte aus der "Kunst der Fuge" von Johann Sebastian Bach sowie das letzte Streichquartett Nr. 15 op. 144 von Dmitri Schostakowitsch (1907-1975). Dieses längste aller seiner Quartette, 1974 entstanden, besteht aus sechs ohne Pause zu spielenden Sätzen, die alle im Adagio und in der Tonart es-Moll gehalten sind. Die Tonart und das langsame Tempo bestimmen den Charakter des Werkes. Die Motette findet wie immer bei freiem Eintritt statt. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss beim Betreten und Verlassen der Stiftskirche sowie in den Gängen getragen werden.
« zurück